Open eGov Fokusbereiche

Hinter Open eGov steht ein ursprünglich auf den Bereich der Justiz fokussiertes, dokumentzentriertes Modell, das den einzelnen Geschäftsfall mit seinen beteiligten Personen und nicht eine im Laufe der Zeit zu pflegende Kundenbeziehung in den Vordergrund stellt: Eine Person meldet einen Registereintrag an, verlangt einen Registerauszug oder Zivilstandsausweis, ersucht um eine Bewilligung, erhebt eine Klage, leitet eine Betreibung ein. Für die verlangte Leistung ist eine Gebühr zu entrichten.

Die Behörde registriert das eingehende Geschäft in einer internen Fachanwendung mit GEVER-Funktionen, bearbeitet es und antwortet mit einem individuellen Dokument. Ist das Geschäft abgewickelt, werden die Daten des Kunden von der Behörde meist nicht mehr weitergepflegt.

Im Gegensatz dazu stehen die auf eine dauernde Kundenbeziehung zentrierten Modelle (CRM), beispielsweise im Bereich der Steuerverwaltungen oder der Lizenzvergabe beim BAKOM. Diese identifizieren ihre Kundinnen und Kunden für die elektronische Geschäftsabwicklung meist über ein persönliches Login.

Die existierenden Open eGov Komponenten setzen primär die folgenden zentralen Anwendungsfälle um:

  • Für die Erfassung von Daten in strukturierten Online Prozessen mit Unterstützung durch Formularassistenten bietet die Open eGov Plattform mit dem SUIS Framework Unterstützung für die häufigsten Aufgaben in einer E-Government Lösung.

  • Das Signieren von Dokumenten ist nach dem Erfassen der Daten der wohl zentralste Baustein von E-Government Lösungen.

  • Die sichere Übermittlung von Dokumenten ohne Medienbrüche und über unsichere öffentliche Medien (Internet) ist massgebend für den Erfolg und die Akzeptanz von E-Government Lösungen.

  • Damit der Empfänger/die Empfängerin sicher sein kann, dass ein Dokument von einer autorisierten Stelle signiert und bei der Übermittlung nicht verändert wurde, wird eine Infrastruktur zur Validierung von elektronischen Signaturen benötigt.

  • Das Gebühreninkasso für kostenpflichtige Dienstleistungen muss bei einer E-Governmentlösung für die Nutzer/innen einfach und vertrauenerweckend sein, soll für den Leistungserbringenden transparent in den Prozess eingebunden werden können und wenig administrativen Aufwand verursachen.

  • Ein weiteres wichtiges Element der Open eGov Plattform ist der Betriebsaspekt. Die IT Betriebsplattform passt optimal zur Open eGov Idee. Es ist natürlich aber auch möglich, eine Open eGov Lösung ausserhalb der Open eGov Plattform zu betreiben.

Wichtige Links

Produkte

nach oben Letzte Änderung 10.12.2014